Das 1. Dresdner Weihnachtsessen für Obdachlose und Bedürftige

Am 13. Dezember 2016 war es endlich soweit. Keine Generalprobe, es ging einfach los!

Das 1. Dresdner Weihnachtsessen für Obdachlose und Bedürftige. Von der Idee bis heute vergingen nicht Jahre. Nach Monaten der Vorbereitung, unterstützt durch unzählige Helfer, Spender und Sponsoren konnte der noch junge Verein „Dresdner Bürger helfen Dresdner Obdachlosen und Bedürftigen e.V.“ das 1. Weihnachtsessen für Dresdner Obdachlose und Bedürftige ausrichten.

Seit den frühen Vormittagsstunden arbeiteten die fleißigen Helferinnen und Helfer im Ballhaus Watzke, Kötzschenbroder Str. 1 in 01139 Dresden. Sie stellten und deckten die Tische. Es wurden noch Geschenke und Hygienebeutel zusammengepackt. Das alles mit viel Freude und großer Anspannung. Klappt alles? Wie viele werden kommen? Haben wir alle erreicht?

Ab 13 Uhr war DJ Happy Vibes auf der Bühne, hat sein Equipment ausgepackt und die Musik eingestellt. So dass schon mit dem Einlass der Gäste die Weihnachtslieder durch den Saal klangen. Um 14 Uhr sollte die Weihnachtsfeier beginnen. Bereits 13 Uhr standen die ersten Menschen, denen dieser Nachmittag und Abend gewidmet war, vor dem Ballhaus Watzke. Ab 13:30 Uhr wurden die ersten hereingelassen. Freudig erregt und staunend betraten sie den Ballsaal. Bereits am Eingang bekamen die Frauen und Männer Beutel mit Hygieneartikeln überreicht. Unsere Gäste nahmen an den weihnachtlich geschmückten Tischen Platz und es wurde Kaffee und Stollen gereicht. Der Saal füllte sich allmählich. Ca. 300 Obdachlose und Bedürftige, verschiedener Nationalitäten, jung und alt, nahmen unser Angebot wahr.

Während des Kaffeetrinkens begrüßte der Vereinsvorsitzende von „Dresdner Bürger helfen Dresdner Obdachlosen und Bedürftigen e.V.“, Ingolf Knajder, die Gäste und informierte sie über den Ablauf der Veranstaltung. Im Namen des Vereins bedankte er sich bei allen Helfern, Spendern und Sponsoren. Er versicherte den Anwesenden, dass wir sie nicht im Abseits stehen lassen und weitere Hilfsangebote planen.

Ein Dresdner mit dem Herz am richtigen Fleck – Uwe Steimle. In seiner gewohnten, deutlichen unterhielt er die Gäste und las auch einige Geschichten vor.

Anschließend wurden die Gäste darüber informiert, dass sie auf der Empore des Saales die Möglichkeit haben sich einkleiden zu lassen. Für ALLE, Kinder, Frauen und Männer war ausreichend Kleidung in sämtlichen Größen ausgelegt und liebevoll aufbereitet. Alle nahmen dieses Angebot an und warteten geduldig, bis sie nacheinander auf der „Kleiderempore“ empfangen wurden. Vollbepackt, mit gefüllten Beuteln haben sie sich wieder an ihre Tische begeben. Die Kinder haben sich besonders über die Plüschtiere gefreut. Ein Blick in die Augen der Kinder und Erwachsenen… Wir konnten es sehen, wir haben alles richtig gemacht!

Bei weihnachtlicher Musik unterhielt DJ Happy Vibes die Gäste mit Spielen. Es wurden Geschenkpakete erspielt und natürlich ging keiner leer aus. Wir freuen uns, dass wir 50 Eintrittskarten für den Weihnachtszirkus verlosen durften, welche uns vom Veranstalter Mario Müller-Milano bereitgestellt wurden.

Die Zeit verging wie im Flug. Alles war entspannt, friedlich, gemütlich und für alle eine große Bereicherung.
Der Höhepunkt des Tages, des Abends war dann die Gänsekeule mit Rotkraut, Klößen und Soße. In Windeseile wurde alles heiß serviert, weil ALLE Helferinnen und Helfer, sowie die 10 Fachkräfte vom Ballhaus Watzke den wunderbaren Schmaus serviert und freudig Hand angelegt haben.

Nach dem hervorragenden Gänsebraten, lichtete sich nach und nach der Ballsaal. Unsere Gäste haben sich, vollbepackt mit ihren Kleidungstüten, Pakten und Schokoladenweihnachtsmännern auf unterschiedlichste Art und Weise verabschiedet. Sie waren glücklich und dankbar.

Wir danken dem Chef und dem Personal vom Ballhaus Watzke, den Helferinnen und Helfern im Saal und allen die diesen Abend ermöglicht haben.

Obdachlose und Bedürftige sind Teil unserer Gesellschaft. Deshalb! Dresdner Bürger helfen…

P.S.
Herz statt Hetze – das hätten wir uns von den anwesenden Pressevertretern gewünscht. Nach der Durchsicht der Artikel haben wir uns gefragt, über welche Veranstaltung haben die berichtet? Es ist stillos und eine Missachtung von Menschen, die unserer Hilfe bedürfen.

2017-12-07T15:10:09+00:0017.12.2016|Dresdner Weihnachtsessen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Webseite nutzt zur Verbesserung der Nutzererfahrung technische Cookies. Wenn Sie die Seite weiterbenutzen gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Unsere allgemeinen Datenschutzhinweise finden sie hier. Okay, weiter auf Webseite.